Mediation

Konflikte gehören zu unserem Leben. Noch ist es nicht üblich mit Konfliktsituationen “normal” umzugehen, sie nicht zu ignorieren oder zu verdrängen, sondern sich diesen Situationen zu öffnen.

 

Befindet sich jemand in einer Konfliktsituation, dann wird er vielleicht versuchen, diese durch Verhandlung direkt mit der anderen Konfliktpartei zu lösen. Wenn dies nicht gelingt, wird er in der Regel einen Dritten (z.B. Anwalt, Gericht) bitten, in diesem Fall zu entscheiden. Sein Einfluss auf das Ergebnis ist dabei gering.

Mediation löst Konflikte anders:

KONTAKT

Jeder Mensch besitzt die Fähigkeit, zur Lösung von eigenen Konflikten beizutragen. Niemand hat eine größere Kompetenz, die beste Lösung für sich zu finden, als die Betroffenen selbst. Diese Kompetenz greift die Mediatorin auf. Sie hat zwischen den Konfliktparteien eine vermittelnde Rolle. Die Mediatorin ist allparteilich und unterstützt alle Konfliktparteien gleichermaßen darin, einander zu verstehen, sich in den anderen hineinzuversetzen und gemeinsame Lösungswege zu entwickeln.

 

Die Mediatorin fördert durch aufmerksames Zuhören und Nachfragen den Weg zur Verständigung. Sie unterstützt im Umgang mit emotionalen und belastenden Situationen.

Durch die Eigenverantwortlichkeit der Konfliktparteien sind die Lösungen der Betroffenen nachhaltiger, als wenn sie durch eine Beratung vorgegeben werden. Sämtliche Inhalte der Mediation werden absolut vertraulich behandelt. Grundvoraussetzung einer Mediation ist die freiwillige Teilnahme aller Konfliktparteien.

Der Verstand kann uns sagen,

was wir unterlassen sollen.

Aber das Herz kann uns sagen,

was wir tun müssen.

 

Joseph Joubert